Auf der Pfaueninsel

Die Pfaueninsel liegt in der Havel im Südwesten Berlins. Sie ist ein zur Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg gehörender 67 Hektar großer Landschaftspark und steht seit 1990 gemeinsam mit den Schlössern und Parks von Sanssouci in Potsdam und mit dem Schloss Glienicke in Berlin als Weltkulturerbe auf der Liste der UNESCO. Wir entschieden uns, auf den Weg vom Schloss Glienicke zu verzichten und das Auto direkt an der Fähre zur Pfaueninsel abzustellen. Im Nachhinein stellte sich das als gute Idee heraus. Während wir so um halb elf noch fast alleine auf der Pfaueninsel waren, war gegen 12:00 Uhr jede Fähre voll besetzt. Wenn wir erst zu diesem Zeitpunkt auf der Insel gewesen wären, wäre mir wahrscheinlich so manches Foto entgangen. Auf jeden Fall ist die Pfaueninsel auch in dieser Jahreszeit einen Besuch wert.


Für alle die es interessiert, die Bilder wurden mit der Nikon D800 und dem Tamron 24-70 2.8, bzw. der Nikon D7200 und dem Tamron 70-300 gemacht.

dirkpeters Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.