Nordnorwegen 2017 – Teil 1

Route Teil 1
Route Teil 1

Während wir uns 2014 auf den Süden Norwegens beschränkten, führte uns dieses Jahr unsere Reise in den Norden. Als Zeitrahmen hatten wir uns ca. drei Wochen vorgenommen. Los ging es über Sassnitz mit der Fähre nach Trelleborg. Stationen auf dem Weg nach Kirkenes waren Malmö, Uppsala, und Luleå in Schweden, sowie Inari in Finnland.

Während uns Deutschland mit einem trüben und nassen Wetter verabschiedet, empfing uns Südschweden mit schönstem Sommerwetter.

Sowohl in Malmö, als auch am nächsten Tag in Uppsala konnte man den Abend im Freien verbringen.

Auf dem Weg nach Inari passierten wir am Polarkreis das Weihnachtsmanndorf bei Rovaniemi. Den Umweg kann man sich sicher sparen. Eigentlich ist die ganze Anlage nur Touristennepp

Am fünften Tag erreichten wir Norwegen, vor der Übernachtung in Kirkenes stand noch ein Stop am Skoltefoss, an der Höhe 96 und in Grense Jacobselv. Den Abzweig nach Murmansk haben wir nicht genommen.

dirkpeters Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.