Nordnorwegen 2017 – Teil 4

Route Teil 4

Nachdem es am Abend in Alta noch geregnet hatte, empfing uns Tag 11 mit Sonnenschein. Heute ging es nach Tromsø. Den ersten Halt machten wir am Øksfjordbre, dem einzigen norwegischen Gletscher, der direkt ins mehr mündet. Am späten Nachmittag erreichten wir bei strahlendem Sonnenschein Tromsø. Das schöne Wetter nutzten wir zu einem Ausflug auf den Storstein.

So schön wie am Abend das Wetter war, so trüb war der Morgen am 12. Tag. Den Vormittag verbrachten wir noch in Tromsø, u. a. im Museum Polaria. Dann ging es in Richtung Hamn i Senja. Einen kurzen Stopp machten wir auf der Insel Sommarøy, bevor es mit der Fähre von Brensholmen nach Senja ging. Die Straße auf der Insel Senja von Botnhamn nach Gryllefjord gehört zu den Nationalen Touristenstraßen.

Am Abend erreichten wir unser Hotel Hamn i Senja, dieses Hotel kann man uneingeschränkt empfehlen. Lage, Essen und Unterkunft, besser geht kaum.

dirkpeters Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.